Asymmetrische Kriege: Kenne deine Schwächen, und stelle den Gegner an den Pranger

Manchmal reicht sogar der Blickpunkt aus, um ein Bild des asymmetrischen Kampfes zu erzeugen: ein französischer Scharfschütze vierzig Kilometer nördlich von Kabul.

So kämpft man heute: Der Politikwissenschaftler Felix Wassermann beschreibt Strategien aktueller und künftiger Methoden, Krieg zu führen.

Source: Frankfurter Allgemeine Zeitung